Daniela Koch

Daniela Koch

Flöte

Durch zahlreiche Wettbewerbserfolge konnte sich Daniela Koch in der Musikwelt schnell einen Namen machen. Unter anderem gewann sie - als jüngste Finalistin - den 2. Preis sowie einen Sonderpreis beim 59. Internationalen ARD-Musikwettbewerb in München (2010). Vom Konzerthaus und Musikverein Wien wurde sie als »Rising Star« der European Concert Hall Organisation ausgewählt.

mehr
Albrecht Mayer

Albrecht Mayer

Oboe

Wenn man an die Oboe denkt, darf er nicht fehlen: Albrecht Mayer. Zuhörer und Kritiker geraten gleichermaßen ins Schwärmen. Da ist von “Götterfunken” die Rede, von der “wundersamen Oboe” oder davon, dass Mayer die Oboe “zum Verführungsinstrument erhebt”. 2013 wurde er in die Gramophone „Hall of Fame“ aufgenommen.

mehr
Annelien Van Wauwe

Annelien Van Wauwe

Klarinette

Annelien Van Wauwe zählt zu den vielversprechendsten jungen Klarinettisten ihrer Generation. Der Durchbruch gelang ihr 2012 beim 61. Internationalen ARD-Musikwettbewerb, bei dem sie - bei Nichtvergabe des ersten Preises - den zweiten Preis sowie zwei Sonderpreise gewann.

 

mehr
Tianwa Yang

Tianwa Yang

Geige

"Heute gibt es kein Vertun mehr: Tianwa Yang ist die stärkste junge Geigerin, weit und breit", kommentierte Eleonore Büning in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (6. Juli 2014). Und Norbert Hornig schwärmt in Fono Forum (Februar 2014): "Tianwa Yang gehört zur kleinen Gruppe der geigerischen Weltelite." 2014 erhielt sie einen ECHO Klassik als "Nachwuchskünstlerin des Jahres" und wurde mit dem "Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik" ausgezeichnet. 2015 wurde sie wieder mit einem ECHO Klassik geehrt - diesmal als "Instrumentalistin des Jahres".

mehr
Victor Julien-Laferrière

Victor Julien-Laferrière

Violoncello

Victor Julien-Laferrière zählt zu den international gefragtesten Cellisten der jungen Generation. Große Aufmerksamkeit erregte er, als er 2017 den 1. Preis beim Königin-Elisabeth-Wettbewerb in Brüssel errang. Der traditionsreiche Wettbewerb war erstmals für Violoncello ausgeschrieben. Zur hochkarätigen Jury zählten u.a. Truls Mørk, Gautier Capuçon, Mischa Maisky, Natalia Gutman und  Pieter Wispelwey. Debüts bei zahlreichen internationalen Spitzenorchestern stehen bevor, darunter das Orchestre National de France unter Leitung von Emmanuel Krivine.

mehr
Gabriel Schwabe

Gabriel Schwabe

Violoncello

„Wie aus dem Nichts“, schreibt Harald Eggebrecht in seinem 2007 bei Piper erschienenen Standardwerk Große Cellisten, „tauchte beim zweiten Grand Prix Emanuel Feuermann 2006 in Berlin ein ernster Jüngling von gerade 18 Jahren mit lockigem dunkelblondem Haar auf uns spielte so verblüffend, ja, überwältigend, dass plötzlich eine Sensation in der Luft lag.“

 

mehr
Boris Giltburg

Boris Giltburg

Klavier

Mit einem erstaunlichen Maß an musikalischer Tiefe, faszinierender Persönlichkeit und intensiver Durchdringung der Musik, der er nachspürt, hat der junge israelische Pianist Boris Giltburg in den letzten Jahren weltweit und kontinuierlich die Aufmerksamkeit eines immer weiter wachsenden Publikums auf sich gezogen. 2013 gewann er den Internationalen Königin-Elisabeth-Wettbewerb in Brüssel.

 

mehr
Adam Laloum

Adam Laloum

Klavier

Adam Laloum zählt zu den international herausragenden französischen Pianisten: 2009 gewann er den bedeutenden Clara-Haskil-Wettbewerb. 2017 wurde er bei den gewichtigen „Victoires de la Musique“ in Paris im Rahmen einer live ausgestrahlten Fernsehgala als „Instrumentalist des Jahres“ ausgezeichnet. Kürzlich unterschrieb Adam Laloum einen langfristigen Exklusivvertrag bei Sony Classical International. Die erste CD dieser neuen Zusammenarbeit erschien im Frühjahr 2018.  

mehr
Fabian Müller

Fabian Müller

Klavier

Fabian Müller konnte sich in den letzten Spielzeiten als einer der bemerkenswertesten deutschen Pianisten seiner Generation etablieren. Für großes Aufsehen sorgte er 2017 beim Internationalen ARD-Musikwettbewerb in München, bei dem er nicht nur den 2. Preis in der Gesamtwertung belegte, sondern gleich vier Zusatzpreise erhielt, darunter den Publikumspreis. Die Süddeutsche Zeitung kommentierte dazu: „Eminent klar, durchsichtig, spannungsvoll in jeder Phrase und in jedem Ton war das musiziert. So kontrolliert und rund im Anschlag, aber immer mit feinem Ausdruck und Sinn für Struktur und Spannungsverläufe zu spielen, ist ein Glücksfall.“      

 

 

mehr
Evgenia Rubinova

Evgenia Rubinova

Klavier

Evgenia Rubinova zählt zu den beeindruckendsten Pianistinnen ihrer Generation. Beim renommierten Klavierwettbewerb in Leeds wurde sie 2003 mit der Silbermedaille ausgezeichnet. Publikum und Presse berühren ihre starke Bühnenpräsenz. „Ihre Kraft zu persönlicher Aussage bewährte sich in einer überlegenen Balance der Extreme", kommentierte die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Und Artur Pizzaro schwärmte im BBC-Fernsehen: „An abslolutely collosal performance by an absolutely extraordinary pianist!" Ihre Debüt-CD, die bei EMI erschien, erhielt international beste Kritiken.

mehr